Nahostkonflikt Israel Palästina

Infos zum Nahostkonflikt

Nahost-Konflikt-logo

 

 

       palaestina       TelAviv-Ramallah      Israel               

 

OB-Philipp 

   "Ich freue mich sehr, dass es hier bei uns in
    Aachen Menschen und Initiativen gibt, die sich
    mit großem Engagement für einen dauerhaften
    Frieden zwischen Israel und Palästina einsetzen."

    Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen

 

 

FRIEDEN IN ISRAEL UND PALÄSTINA ?!                       Poster     Flyer 

Wochenendtagung am 22-24 Oktober 2010 in Aachen

Der Verein zur Förderung des Friedens in Israel und Palästina e.V. , die Evangelische Stadtakademie Aachen und die  Erwachsenenbildung des Kirchenkreises Jülich veranstalten eine Israel Palästina Wochenendtagung

Wann: Fr.  18:30 bis Son. 14:00 Uhr
Wo:
im
Haus der Evangelischen Kirche Frère-Roger-Str.8-10 52062 Aachen

 

Mit dieser Tagung wollen wir
- 
den Ursachen des Nahostkonflikts nachgehen, 
- 
die Zusammenhänge der miteinander verknüpften Konfliktsstrukturen aufzeigen
-  
und Wege zum Frieden aufzeichnen.

 

Fünf kenntnisreiche und engagierte Nahost-Referenten werden diese Aspekte aus verschiedenen Perspektiven und unter unterschiedlichen Gesichtspunkten darstellen.
Teilnehmende sind eingeladen mit diesen Nahostexperten die Hintergründe des israelisch-palästinensischen Konflikts aufzuarbeiten und mögliche Lösungen zu erarbeiten.

Abschluss - Podiumsdiskussion wird moderiert von Joachim Zinsen Politik-Redaktion der Aachener Nachrichten

Referenten:

Frau Felicia Langer, Tübingen, israelische Rechtsanwältin, die für ihren Einsatz für Menschenrechte der Palästinenser bekannt wurde. Frau Langer wurde mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet, ist Trägerin des Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland. Ihr wurden weitere Preise verliehen, wie der Erich-Mühsam-Preis sowie der Menschenrechtspreis der Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde e.V.  (GMB). Felicia Langer ist Verfasserin mehrerer Bücher zum Thema Israel-Palästina.

Dr. Dr. h.c. Rupert Neudeck , Troisdorf, ist u.a. Gründer des Komitees Cap Anamur. Damit konnten 1979 Tausende vietnamesische Flüchtlinge im Chinesischen Meer gerettet werden. Neudeck ist außerdem Mitbegründer und Vorsitzender des Friedenscorps Grünhelme e.V., in dessen Rahmen er heute weltweit aktiv ist. Rupert  Neudeck veröffentlichte im Jahr 2005 das Buch „Ich will nicht mehr schweigen – Über Recht und Gerechtigkeit in Palästina“.
Für sein humanitäres Engagement für notleidende Menschenerhielt Neudeck mehrere Auszeichnungen.

Prof. Dr. Udo Steinbach, Berlin, ist deutscher Islamwissenschaftler und leitete von 1976 bis 2006 das Deutsche Orient-Institut in Hamburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. die Zukunft des Nahen Ostens unter den Aspekten von Demokratie und Religion sowie die Stellung von religiösen und ethnischen Minderheiten in den nahöstlichen Gesellschaften.

Prof. Dr. Rolf Verleger, Lübeck, Psychologe an der Universitätsklinik für Neurologie, ist Mitbegründer der jüdischen Gemeinde in Lübeck und war bis Juni 2009 Delegierter im Zentralrat der Juden in Deutschland. Prof. Verleger ist Vorsitzender der „Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost" e.V.
Rolf Verleger ist Verfasser des Buches "Israels Irrweg. Eine jüdische Sicht“

Dr. Ghaleb Natour , Aachen, ist palästinensischer Araber aus Israel und arbeitet seit vielen Jahren als Physiker in Aachen. Aus Sorge um seine Heimat Israel-Palästina setzt er sich für einen gerechten Frieden ein und unterstützt mit seinem „Verein zur Förderung des Friedens in Israel und Palästina e.V.“ vor allem Kinder durch verschiedene Schulprojekte in Israel, der Westbank und im Gaza-Streifen. Dr. Natour hält Vorträge u.a. über die Lage der palästinensischen Araber in Israel.  

Programm:

Fr. 22.10  Empfang der Referenten durch Oberbürgermeister der Stadt Aachen Marcel Philipp im Weißen Saal des Rathauses

Fr. 22.10 ab 18:30 Uhr Registrierung und Begrüßung Jürgen Groneberg

Fr. 22.10 19:30-21:00 Uhr
Felicia Langer:
“UHoffnung  Kämpfen,  der lange Weg zum Frieden
 -
die Lage der Palästinenser in den Besetzten Gebieten“

Fr. 22.10 21:00 Uhr Diskussion

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sa. 23.10 9:30 -11:00 Uhr
Ghaleb Natour:
„Die palästinensischen Araber in Israel- Geschichte, heutige Situation, Perspektiven“

Sa. 23.10 11:00-11:30 Uhr Kaffeepause/Diskussion

Sa. 23.10  11:30-13:00 Uhr
Rupert Neudeck:
“Konkrete Friedensmaßnahmen: Aufbau eines Berufsausbildungszentrums
auf dem Weinberg Daher Palästina Zone C.“

Sa. 13:00-15:00 Uhr  Mittagspause/Diskussion

Sa. 15:00-16:30 Uhr
Rolf Verleger:
“Die jüdische Gemeinschaft in Deutschland - Israel Judentum Zionismus“

Sa. 23.10 16:30 -17:00 Uhr Kaffeepause/Diskussionen

Sa. 23.10 17:00-19:00 Uhr freier Stadtspaziergang  

Sa. 19:00 Uhr  Abendessen(bitte reservieren) /Diskussion

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So. 24.10 9:30-11:00
Udo Steinbach:
“Der Israelisch-Arabische Konflikt- Auch ein Zusammenprall der Kulturen“

So. 24.10 11:00-11:30 Uhr Kaffeepause/Diskussion

So. 24.10 11:30-12:30 Uhr Abschluss-Podiumsdiskussion Joachim Zinsen

 

So. 24.10 12:30  Abschluss

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

organisatorisches:

Seminargebühr für alle Vorträge: 25€

Eintritt für einen einzelnen Vortrag: 5€

Bitte überweisen Sie die Gebühr an

Frieden in israel und Palästina e.V.
Deutsche Apotheker-  und Ärztebank
BLZ: 67090617
KontoNr. 0005938112
Verwendungszweck: Israel-Palästina Tagung

Schüler und Schulklassen ab 16 Jahren: Eintritt frei

Die Gebühren enthalten Kaffee/Erfrischungsgetränke

Bei Anmeldungen bis zum 1. Oktober können wir
- bei der Unterkunftsorganisation behilflich sein
- in einem nahegelegenen Restaurant für Sie reservieren

Weitere Infos und Anmeldung kontakt@israel-palaestina.de

Verein zur Förderung des Friedens in Israel und Palästina e.V.-

 
Impressum

Home